Lesezeichen setzen: RSS Feed abonnieren  Zu del.icio.us hinzufügen Zu Technorati Favoriten hinzufügen Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

7. Juni 2009 17:53:23

… eine Stadt des Designs: DMY – Youngster-Show

</p>

Die Youngsters wirtschafteten in den letzten Jahren besser als die ehemalige Mutterveranstaltung „Design Mai“. Deshalb sind von den vielen Veranstaltungen, die früher in der ganzen Stadt verteilt waren nur noch die unter dem Lable „DMY“ (Design May Youngsters) übriggeblieben. Ich war zur Eröffnung des Festivals in der Arena und sah viele schöne Ideen und Umsetzungen. Für mich ist diese Show ein Trendbarometer für Themen, die Nachwuchsdesigner/innen interessieren.

Meine Einschätzung: Das ganze elende Thema das sich mit der Tag-Cloud „Heimat, Behaglichkeit, Hirschgeweih, Kitsch, Klitzer, Schnitzel“ zusammenfassen lässt ist endlich durch. Allein das werte ich als großen Schritt in die richtige Richtung, denn jetzt werden die Augen wieder nach vorne gerichtet. Ins Blickfeld geraten Materialien, die oft aus den technischen Bereichen kommen, wie zum Beispiel Beton, GFK-Kunstfasern, Eierkartonpappe, oder Leuchtfolien und damit werden eher poetische als praktische Objekte gestaltet.

Erwähneswert außerdem: Eine aus Pappdreiecken aufgebaute Kuppel, in derdie Unsinnigkeit des kommenden Glühlampenverbots thematisiert wird. Denn sieht man die Ökobilanz einer Energiesparbirne im Vergleich zu einer herkömmlichen Glühbirne, schneidet die namentliche Sparbirne keinen Deut besser ab. Aus meiner Sicht aber noch viel problematischer: Kaputte Energiesparlampen müssen zum Sondermüll gebracht werden, da die Inhaltstoffe alles andere als Unbedenklich sind. Nur: Wer von den mehreren hundert Millionen EU-Bürgern, die demnächst nur noch Energiesparlampen verwenden dürfen, wird je eine kaputte Energiesparlampe zum Sondermüll bringen? Die Quote dürfte deutlich unter 10 % liegen. Diese Dinger werden also den Energiebedarf im Haushalt minimal senken, den Energiebedarf in der Produktion deutlich steigern und außerdem unsere Müllentsorgung nachhaltig belasten.

Im Gegensatz dazu das Bild oben: Energiesparlampen können ganz anders als Glühbirnen als Lichtquellen verwendet werden. Insofern kann es zumindest ein ästhetischer Gewinn werden. Oder hier noch mal andersherum.

 

Autor:

 

2 Reaktionen

  1. tom

    habe dazu ne reihe fotos veröffentlicht.

    einfach mal schauen auf:

    http://www.formfreu.de/?p=8066

    😉

  2. Miki

    Hei Tom. Coole Fotos auf formfreu.de!!