Lesezeichen setzen: RSS Feed abonnieren  Zu del.icio.us hinzufügen Zu Technorati Favoriten hinzufügen Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

20. November 2008 17:20:54

… glorios: e la luna? spielen Stella Stellina

eva_kleid.png
Evas Punkte

»Oh nee, kein Konzert. Das ist doch langweilig!!!« O-Ton Julia, 7 Jahre alt.

e la luna hat eine grandiose Kinder-CD rausgebracht: »Stella Stellina«. Das Beste ist, Erwachsene wollen bzw. können sie  auch hören. Weil sie einfach schön ist. Zum Release der CD gab die Band ein Konzert. (Ausverkauft)

Auf dem Foto sieht man einen Ausschnitt aus einem der Kleider der Sängerin. Ich weiß nicht wie viele Punktkleider insgesamt auf der Bühne punkteten – es waren eine Menge. Und alle waren: »Soooo schöööön!!« Warum sollte man auch etwas anderes als große rote Punkte tragen, wenn es z.B. um Tomaten geht?!

Es wundert nicht, dass … die raufende Jungenbande vor der Bühne plötzlich dem Heintje der Weihnachts-CD 1968 im Ausdruck nicht nachstehen. Auftritt und Musik sind zum Dahinschmelzen! Still sitzen sie vor der Bühne die kleinen und großen Racker und lauschen und sehen fasziniert, was die kleine Italienerin dort für einen Zauber verbreitet. Eva Spagnas Stimme macht die Geschichten der italienischen Kinderlieder so lebendig und ansprechend, dass man davonfliegt oder besser mittenrein. Ausschnitte davon sind auf der e la luna?-Website zu hören.  Sie macht das natürlich nicht allein. Ein wunderbares Cello und Saxophon (Martin Klenk), eine sensible Gitarre (Holger Schliestedt) und viele narrativ, mit viel Gespühr eingesetzte Instrumente bringen eine fantastische Atmosphäre und setzen tolle Akzente.

Die mehrheitlich deutschsprachigen Kinder irritiert es überhaupt nicht, dass sie die Sprache gar nicht verstehen (Die deutsch sprechende Italienerin singt auf italienisch). Im Gegenteil, sie schnappen Wörter auf und plappern diese auf dem Weg nach Hause munter vor sich her. Sie haben Spaß daran Unbekanntes auszuprobieren. Hilfreich war für das Verständnis sicherlich, dass Eva Spagna auf deutsch in die Stücke einführte. Und das manchmal sehr lustig. Mehr wird hier aber nicht verraten. Vielleicht gibt es ja  weitere Konzerte …

Auf dem Heimweg bestätigt mir Julia, dass nicht ALLE Konzerte langweilig sind. Wir freuen uns über die Übersetzungen und Illustrationen im Booklet und Paul fragte nur noch: »Zieht die sich sonst auch so oft um?«

Wer spät dran ist und jetzt noch schnell Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke sichern will, der wird nicht nur mit dieser CD von »… e la luna?« andere Menschen glücklich machen. Ich empfehle auch in die CD »tré« und in die CD »aprile« reinzuhören.

Die Website der Band informiert regelmäßig über neue Konzerte. Vielleicht eine Idee für die nächste Firmen-Weihnachtsfeier?

 

Autor:

Kategorie:

Europa | Musik | Neukölln | Pop

 

2 Reaktionen