Lesezeichen setzen: RSS Feed abonnieren  Zu del.icio.us hinzufügen Zu Technorati Favoriten hinzufügen Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

22. Februar 2011 10:05:31

… staunenswert: Berliner Naturwunder

Man sollte es nicht glauben, aber auch in Berlin – mitten unter uns – gibt es für den Naturforscher immer wieder etwas zu entdecken. Bisher kannte man nur von Eidechsen (Lacertidae), dass sie in Momenten höchster Gefahr ihren Schwanz teilweise oder ganz abwerfen können, um dann der Bedrohung zu entkommen. Bei den Menschen ist diese Eigenschaft, allerdings eher bezogen auf geistige Leistungen und den eigenen Lebenslauf, schon lange bekannt. Man kann sich an dieses und jenes nicht erinnern, wirft es quasi aus seinem Leben, wie ein kümmernder Jungvogel von seinen Nestgeschwistern oder wie ein Mieter von seinem habgierigen Hauseigentümer. Jetzt ist es durch die unermüdliche, größtenteils unbezahlte, Arbeit von Profis und Laienforschern erneut gelungen, bei einem Menschen festzustellen, wie er zunächst fremde Gedanken zu eigenen machte, und sich aber dann von dem – in materieller Gestalt bereits vorliegenden – Produkt seiner geistigen Tätigkeit distanziert, ja nichts mehr von ihr wissen will. Er gibt den damit erworbenen Titel an jene zurück, von denen er dafür einst großes Lob erntete. Nun, Undank ist der Welten Lohn, Geschmeidigkeit die wahre Währung unserer Zeit. Hoch lebe er, der Homo sapiens lacertidanus!

 

Autor:

Kategorie:

Alltägliches

 

5 Reaktionen