Lesezeichen setzen: RSS Feed abonnieren  Zu del.icio.us hinzufügen Zu Technorati Favoriten hinzufügen Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

10. Juni 2008 11:57:13

… gehackt: Angriff aus der Türkei

bursacity1.jpg

Soll man davon erzählen oder nicht? Wir glauben schon!

Heute Nacht wurde die Startseite von Berlin-ist.de von einem gewissen Burak gehackt. Er hat eine eigene Start-Page (default.html) aufspielen können, so dass unser System nicht mehr angesprochen wurde. Unsere Website und alle Datenbankinhalte blieb dabei völlig unberührt, so dass wir durch einfaches Entfernen der fremden Start-Page wieder den gewünschten Zustand herstellen konnten. Der Hacker kam über eine Sicherheitslücke von Web-DAV rein, was wir jetzt abgeschaltet haben, und hinterlies dabei eine Spur, die in die Türkei führt:

Die IP mit der sich Burak einwählte ist die 88.246.132.216 und er kam ohne Proxis aus Denizli/Türkei. Aufgespielt wurde eine Website, die zu www.bursacity.org führt, wo recht aggressiver, türkischer HipHop abgespielt wird. (Die Texte verstehe ich leider nicht. Vielleicht kann mal jemand ein bisschen übersetzen.)

Interessant ist der Hacker-Name „Burak“, denn in der nicht-türkischen Schreibweise bezeichnet das Wort „buraq“ im Islam ein weißes pferdähnliches Reittier mit Flügeln und Menschenantlitz, auf dem nach der Überlieferung der Prophet Mohammed in den Himmel flog (laut Wikipedia). Da stellt sich die Frage, ob Hacken nun auch schon als legitimes Mittel Kampf der Kulturen angesehen wird, und warum eine derartige Attake gerade uns trifft, wo wir doch immer für den Dialog, für Verständigung, für Offenheit und für Gleichberechtigung eintreten. Wir halten nichts von der stumpfen Theorie des Kampfes der Kulturen! Na ja, vielleicht gerade deshalb.

 

Autor:

Kategorie:

Internet

 

Eine Reaktion