Lesezeichen setzen: RSS Feed abonnieren  Zu del.icio.us hinzufügen Zu Technorati Favoriten hinzufügen Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

3. Juli 2008 19:52:19

… wie im Urlaub: Eismacher und Dichter in Personalunion

Carlo Lanzanos Leitmotiv

Bei uns gegenüber auf der Skalitzer Straße ist diesen Winter eine Gelateria eingezogen. Wir haben aus dem Büro-Fenster allerbeste Sicht in den Laden und natürlich war zur kalten Jahreszeit nichts los im neuen Eiscafé, weswegen wir schon befürchteten, der neue Nachbar könnte es vielleicht noch nicht einmal bis zur eigentlichen Eissaison schaffen. Vor einiger Zeit nun, als die Temperaturen wirklich sommerlich wurden, habe ich den Chef des Ladens kennengelernt, was kaum schwer fällt, da er, Melodien zum immer dudelnden Radioprogramm summend, durchaus sehr mitteilsam ist. In der Zwischenzeit beschriftete er seinen ganzen Laden mit Botschaften zur Völkerverständigung und zum Weltfrieden, der seiner Meinung nach, gleich hier vor seiner Ladentür erreicht werden kann. Der Eismeister heißt …

… Carlo Lanzano und er ist ein ganz wunderbarer Klischee-Italiener mit viel Ahnung von Eis-Geschäckern und einem angenehm ramschigen Stil. Das ist alles andere als Mitte-Latte Macchiato-Chic. So wie natürlich jeder Gondoliere in Venedig ein potenzieller Opernstar ist, ist er ein potenziell bedeutender Poet und in jedem Fall ein Könner seines gekühlten Handwerks. Als Eislieferant vieler Berliner Hotels und Restaurants, darunter das Estrel Hotel in Neukölln, das ja immerhin Europas größtes Bettenhaus ist, produziert er 100 Liter Eis in der Stunde, darunter ein paar Bio-Eissorten, bei denen er überhaupt keinen Spaß versteht, wenn es um Qualität geht. Da sollte sein Wirken für einige deutlich gestylteren Mitbewerber durchaus ein Vorbild sein. Mit seinem Leitsatz „Viva la diversità, l‘amore e la fantasia!“ setzt er unerschrocken seine Eismaschinen und seinen poetischen Eifer gegen militärisches Kampfgerät ein. Und tatsächlich: Wird ein jeder völlig friedlich, sobald er eine Waffeltüte mit den köstlichen Eiskugeln in der Hand hat und mit geschickter Zunge versucht herunterlaufende Tropfen aufzuhalten. Lanzano verfolgt sein süßes Befriedungsgeschäft jedenfalls äußerst konsequent und sicher auch erfolgreich.

Meine Lieblingseissorte bei ihm: Stracciatella. Das können nur wenige so überzeugend.

Skalitzer Straße 94
Tel/Fax 030-6869534

 

Autor:

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert